Loading...

Tim Schuster

Zert. Systemischer Organisationsberater|Wirtschaftspsychologe (B.Sc)|Rechtspsychologe (M.Sc.)

Tim Schuster GeschĂ€ftsfĂŒhrer Miteinander RedenBerufsverband Deutscher PsychologInnen

Qualifikationen:

  • Rechtspsychologe (M.Sc.), Schwerpunkt: Begutachtung in Straf- und Zivilverfahren
  • Systemischer Organisationsberater (GSOB)
  • Wirtschaftspsychologe (B.Sc.), Schwerpunkt: Personalpsychologie
  • Weiterbildungen: Coaching, Beratungstechniken und Neuro-Linguistisches-Programmieren (GUP)
  • Fachausbildung fĂŒr medizinische und therapeutische Hypnose (TherMedius-Institut)
  • Soft Skill Weiterbildungen: Kommunikation, Gruppeninterventionstechniken/ Moderation, Projektmanagement (RFH)
  • Ausbildung zum Gewaltopfer Berater (WEISSER RING)

Beruflicher Werdegang:

  • Seit 2019: Wissenschaftlicher Mitarbeiter im LVR-Klinikum DĂŒsseldorf - Kliniken der Heinrich-Heine-UniversitĂ€t DĂŒsseldorf
  • Seit 2018: Lehrauftrag im Studiengang Wirtschaftspsychologie an der Rheinischen Fachhochschule in Köln
  • Seit 2015: GeschĂ€ftsfĂŒhrer von miteinander reden
  • 2016 - 2019: Personal- und Organisationsberatung bei der BAD GmbH: Steuerung der telefonischen Mitarbeiter- und FĂŒhrungskrĂ€fteberatung
  • 2015: EinjĂ€hrige TĂ€tigkeit in der forensischen Psychiatrie der LVR Klinik Köln, mit dem Aufgabenschwerpunkt der Psychodiagnostik und der Anfertigung einer Forschungsarbeit
  • 2012-2016: Berater fĂŒr Opfer von KriminalitĂ€t und Gewalt beim WEISSEN RING
  • 2010-2016: TĂ€tigkeit in der psychiatrischen Pflege in folgenden Bereichen des Alexianer Krankenhauses in Köln: Akutpsychiatrie, Allgemeinpsychiatrie, Gerontopsychiatrie, Tagespflege und Suchtbehandlung
  • 2009 - 2010: Praktikum im StĂ€dtischen Klinikum Solingen, Bereich Neurologie/Psychiatrie und in der psychiatrischen Kinder-Tagesklinik der Uniklinik Köln

Arbeitsschwerpunkte:

  • Personal- und Organisationsentwicklung
  • FĂŒhrungskommunikation
  • Psychologische GesprĂ€chsfĂŒhrung mit psychisch kranken Menschen
  • Erstkontakt mit traumatisierten Menschen
  • Gruppeninterventionstechniken
  • Wahrnehmung und Kommunikation
  • Projektmanagement

Publikationen:

2019

Schuster, T., & Drenu, J. (2019). Der Einfluss von FĂŒhrungsverhalten auf Fehlzeiten. Pflegezeitschrift, 72(11), 10-13.

2017

Schuster, T. (2017). Talk down—handlungskompetente Krisenintervention. Pflegezeitschrift, 70(12), 30-32.

Schuster, T., Kohorst, J., & Hassan, A. (2017). Change Management: So gelingt der Wandel. Pflegezeitschrift, 70(9), 10-13.

Hassan, A., Schuster, T., Wesierski, S. (2017). Hand in Hand -Umgang mit Angehörigen. PPH, 23(02), 58-62. (Stuttgart: Thieme Verlag)

2016

Calo, S., Schuster, T. (2016). Hoffnung trotz enttÀuschter Hoffnung auf Heilung - Umgang mit Palliativpatienten. Pflegezeitschrift, 69 (11), S. 654-657

Schuster, T. (2016). Deeskalation durch Kommunikation. Psych Pflege Heute. 22(04), S. 182–187

Kohorst, J., Schuster, T. (2016). Belastungen und ihre BewĂ€ltigung: Strategien fĂŒr PflegekrĂ€fte. Pflegezeitschrift, 69(8), S. 447-449

Schuster, T. (2016). Mitarbeiter weiterqualifizieren und an das Unternehmen binden. Pflegezeitschrift, 69(7), S. 392-393

Schuster, T. (2016). Psychologische GesprĂ€chsfĂŒhrung in der (psychiatrischen) Pflege. Pflegezeitschrift, 69(5), S. 275-277

2015

Schuster, T. (2015). Der Rehabilitationsgedanke in der psychiatrischen Versorgung. Das Potential einer psychisch erkrankten Person gemĂ€ĂŸ dem ICF-Modell der WHO. MĂŒnchen: Grin-Verlag

Back